Willkommen bei den Profis für Nachsuche

Die Schweißhundstation im Kreis Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein wurde 1957 gegründet und ist die älteste Deutschlands. Geprägt wurde sie in den Anfängen von Rüdemeister Herbert Bansen und Forstamtmann Horst Völzke. Seit 1996 leitet der Thüringer Berufsjäger Chris Balke die Station, deren Zentrale jetzt in Grambek, in der Nähe von Mölln, liegt.

Rund 550 mal im Jahr rücken Chris Balke und sein Team aus, um mit ihren Hunden beschossenes Schalenwild nachzusuchen. Ein Großteil der Suchen fällt beim Schwarzwild an, gefolgt von Reh-, Dam- und Rotwild.

Erfahren Sie auf diesen Seiten mehr über unsere Arbeit, wie wir der Natur und den Tieren des Waldes helfen...

Nachsuchen-Hotline: 04542 - 850 830 7

Bei Nachsuchen sofort, auch nachts, anrufen und auf den Anrufbeantworter sprechen! Da dies für die Reihenfolge am nächsten Tag entscheident ist.

Nachsuche melden!

So können Sie Ihre Nachsuche zeitsparend melden!

Weiter

Unser Team

Alle Schweißhundeführer auf einem Blick

Weiter

Chris Balke

So melden Sie uns Ihre Nachsuche

Weiter

Sponsoren und Partner

Buchtipp

Hier finden Sie unser aktuelles Buch (auch als E-Book erhältlich!):

https://www.blvverlag.de/julia-numssen-chris-balke/nachsuchen-wie-die-profis.html

Schweißhund­station

Chris Balke
Heideweg 3
23883 Grambek

Telefon: 04542/8508307
Mail: Chris.Balke@web.de

Nachsuche erklärt

Als Nachsuche (auch Schweißarbeit oder Fährtenarbeit) wird im Waidwerk das Verfolgen, Auffinden und Zurstreckebringen (Erlegen) von verletztem, meist angefahrenes oder angeschossenes Wild durch einen Hundeführer und seinen Hund bezeichnet.